Oxymetholon

Alle Infos zu Oxymetholon, wie Einsatz, Wirkung und Nebenwirkungen. Das stärkste orale Steroid im Bodybuilding. Hier die besten Tipps für Hardgainer
Auf dieser Seite

Oxymetholon ist ein synthetisch hergestelltes anaboles Steroid, das einer körpereigenen Form des Sexualhormons Testosteron gleicht und eine dementsprechende Wirkung aufweist. Neben den injizierbaren Steroiden gehört dieser Wirkstoff genauso wie die Steroide Metandienon (Dianabol), Methenolon Acetat, Methyltestosteron, Oxandrolon (Anavar), Stanozolol Tabletten oder Testosteron Undecanoat (Andriol) zu den oralen Steroiden und wird dementsprechend in Tablettenform eingenommen.

In diesem Artikel erklären wir deshalb:

  1. Was ist Oxymetholon?
  2. Welche Wirkung und etwaige Nebenwirkungen hat das Steroid?
  3. Wie wird Anapolon angewendet?
  4. Was gibt es sonst noch Wissenswertes, beispielsweise die Rechtslage in Deutschland, über dieses anabole Steroid?

Hinweis: Dieser Blogbeitrag soll dich lediglich über anabole Steroide (anabol androgene Steroide – ASS) wie Oxymetholon informieren. Der Handel, Erwerb und Gebrauch dieser Substanzen sind in einigen Ländern – darunter Deutschland – reguliert. Wir möchten hier informieren, nicht aber zum Konsum anregen oder anleiten.

Oxymetholon: Was ist das?

Das orale Steroid Oxymetholon ist in der Bodybuilding Szene und im Kraftsport beliebt, da es eine starke androgene und anabole Wirkung besitzt und dementsprechend beim Muskelaufbau und bei der Kraftsteigerung unterstützt. Es gilt hier als eines der Steroide mit der größten und effizientesten Wirkung. Stärke, Leistung und Energie im Training lassen sich mittels Anapolon oder Anadrol maximieren und ein bemerkenswerter Masseaufbau kann erreicht werden.

Oxymetholon: Was ist das?

Oxymetholon (Anapolon): Was kann das Steroid?

Neben den positiven Effekten des Steroids können auch verschiedene Nebenwirkungen auftreten. Wie auch andere Steroide greift Oxymetholon stark in den Körper des Athleten ein und sollte daher immer professionell und verantwortungsbewusst gehandhabt werden. Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Athleten haben hierbei stets den höchsten Stellenwert und sollten genau beobachtet werden.

Wirkung Oxymetholon

Eine Kur mit dem orale Steroid Oxymetholon hat den Vorteil, dass keine Injektionen notwendig sind, sondern eine komfortable Aufnahme in Tablettenform möglich ist. Der Wirkstoff sorgt für ein waches und angeregtes, energetisches Gefühl beim konsumierenden Sportler und kann so die Trainingsmotivation erhöhen. Auch die Stärke und Leistungsfähigkeit können sich deutlich steigern, wobei eine starke Zunahme an Muskelmasse in geringer Zeit möglich ist. Zwar gehen stets einige der hinzugewonnen Kilos auf Wassereinlagerungen zurück, dennoch kann eine große Menge an Muskelzuwachs über dieses Steroid erreichbar sein. Auch wird dem Stoff eine Gelenkschonende Wirkung zugeschrieben, welche gerade bei schwerem Training sehr von Vorteil sein kann. Zuletzt kann eine appetitzügelnde Wirkung vom oralen Steroid Oxymetholon ausgehen. Hier siehst du nochmal alle Vorteile einer Kur mit Anadrol oder Anapolon auf einen Blick:

  • Keine Injektion, stattdessen einfache orale Einnahme
  • Waches, energiegeladenes Gefühl
  • schneller Kraftanstieg
  • Verbesserte Leistungsfähigkeit
  • Deutliche Muskelzunahme
  • Schutz der Gelenke

Mehr zu Anabolika erfährst du hier

Nebenwirkungen Oxymetholon

Typische Nebenwirkungen von Anapolon und Anadrol sind zum einen Leberschäden, Übelkeit sowie Erbrechen und Magenschmerzen durch die orale Einnahme. Auch kann es zu typischen androgenen Effekten wie Akne, Ausfall des Kopfhaares, Wachstum von Körperbehaarung, einem verstärkten Schwitzen, verschlechterten Blutfetten und einem erhöhten Blutdruck kommen. Zwar konvertiert der Stoff selbst nicht zu Östrogen, doch bewirkt er auf andere Weise auch östrogentypische Nebenwirkungen wie Fett- und Wassereinlagerungen. Auch psychische Effekte wie eine erhöhte Aggressivität und Schlafstörungen können auftreten.

Oxymetholon (Anapolon) Anwendung

Die Menge an Anapolon , die ein Sportler für eine gute und sichere Wirkung konsumieren muss, sollte in jedem Fall individuell bestimmt werden. Hier kommt es auf das Gewicht, den Trainingszustand des Athleten und dessen Zielvorstellungen an. Anfänger können sich auf eine Dosis von etwa zehn bis 15mg des oralen Steroids einstellen, erfahrenere Sportler können auch bis zu 50mg oder mehr am Tag aufnehmen. Eine Kur mit Androl erfolgt in der Regel über etwa vier bis sechs Wochen und sollte zum Schutz des Körpers danach beendet werden. Diese Anwendung ermöglicht gute Erfolge und sollte mit einer guten Ernährung ergänzt werden, um den Körper beim Muskelaufbau zu unterstützen. Nach der Kur sollte der Wirkstoff für einige Zeit ausgelassen werden oder mit anderen Steroiden ersetzt werden, um keine negativen Effekte zu riskieren und den Körper zu entlasten. Frauen und Neulingen ist vom Konsum abzuraten.

Nach einer Kur mit dem Steroid Androl sollte die körpereigene Testosteronproduktion wieder angeregt werden, um den Körper bei der Wiederherstellung des Hormonhaushalts zu unterstützen. Hierfür verwendest du eine Post-Cycle-Theraphy. So kannst Du auch deine gewonnene Muskelmasse langfristig behalten und deine Testoproduktion wieder ankurbeln. Aber auch während des Steroid-Zyklus solltest du deinen Körper – insbesondere die Leber – effektiv mit einer On-Cycle-Therapy unterstützen.

Angebot!

Cartel Labz Caliber SARM STACK

119,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Enthält 20% VAT
zzgl. Versand

Biogenic Pharma MUSCLE GROWTH COMBO

94,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Enthält 20% VAT
zzgl. Versand

Performance Labz SARM Supreme Stack

99,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Enthält 20% VAT
zzgl. Versand

ARCAS Nutrition BIGGER

59,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Enthält 20% VAT
zzgl. Versand

Oxymetholon: Rechtslage in Deutschland

Du fragst Dich, ob AAS (anabole androgene Steroide) und Oxymetholon in Deutschland legal sind?

Hinweis: Wir können und dürfen keine rechtlich-verbindlichen Aussagen treffen, wollen Dir aber die uns bekannte Rechtslage (Stand November 2021) im Folgenden aufzeigen. Bitte informiere Dich vor dem Kauf und Konsum von anabolen Steroiden und anderen Substanzen immer über die jeweilige Gesetzeslage in Deinem Land.

Synthetisch hergestellte Anabolika, die das körpereigene Steroidhormon Testosteron enthalten, sind laut §2 Abs. 1 des Anti Doping Gesetzes (AntiDopG) seit 1984 verboten. Es ist also nicht erlaubt anabole Steroide herzustellen, mit ihnen zu handeln, sie zu veräußern oder sie abzugeben. Anabole Steroide fallen zudem unter §6a des Arzneimittelgesetzes (AMG) und sind demnach nur auf Rezept erhältlich. Aber hier die gute Nachricht: Es gibt Ausnahmen!

In der DmMV (Dopingmittel Mengen-Verordnung) ist geregelt, was als „nicht geringe Menge“ gilt und demnach unter gewissen Umständen erlaubt ist. Laut dieser Website ist der Grenzwert für Oxymetholon 100 mg https://www.gesetze-im-internet.de/dmmv_2020/BJNR155000020.html

Aber Achtung: Zum Zweck von Doping, also zur Steigerung der sportlichen Leistung, darf der Stoff trotzdem nicht verwendet werden. Wenn Du also an Wettbewerben teilnehmen möchtest, Finger weg von anabolen androgenen Steroiden und Testosteron-Ersatzprodukten.

Du möchtest zwar deine Leistung steigern, aber keine Steroide spritzen oder oral einnehmen? Dann solltest Du dich mit legalen Anabolika, SARMs (selektiven Androgenrezeptor Modulatoren), Prohormonen etc. auseinandersetzen. Teilweise besitzen diese Substanzen eine ähnlich starke Wirkung wie AAS, haben aber weniger oder keine Nebenwirkungen.

Wenn Du noch Fragen hast, dann nimm gerne Kontakt zu uns auf!

Diesen Beitrag "Oxymetholon" teilen
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email
Pinterest
Autor
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blogbeiträgevon Fatburners.at
Ähnliche Beiträge
Copyright © Fatburners. All rights reserved.